xxxxxxx Infos und Airb'n'b in Las Galeras, dem schönsten Fleck der Dominikanischen Republik xxxxxx Über einen netten Gruß auf meiner Kontaktseite freue ich mich...
atemlos
atemlos

atemlos

Im Moment überschlagen sich die Probleme und der Stress.

Unser Ausflug nach Santo Domingo war von Stress geprägt. Da wir nur 2 Tage eingeplant hatten waren wir wie immer unter Zeitdruck. Das kennen die Leute in den Baumärkten aber nicht. Alleine in einem Baumarkt haben wir über 3 Stunden gebraucht. In jeder Abteilung muss man eine Nummer ziehen. Dann wird ausgesucht. Wenn man fertig ist, wird im Lager kontrolliert, ob der/die Artikel auch wirklich da sind. Wenn man dann Prozente haben möchte, muss man wieder in eine andere Abteilung.

Lieblingsfrühstück und Lieblingsplatz in Santo Domingo in der Altstadt.
Mit den Mädels ❤️

Friedel hatte dann auch noch eine ordentliche Grippe und dementsprechend genervt.

Zwischendurch habe ich permanent wegen unseres Containers mailen müssen, weil er schon im Hafen angekommen war, aber die Frachtpapiere von der Reederei Hapag Loyd falsch ausgestellt waren. Nun ging es hin und her, wer das jetzt regelt, wer die Schuld hat und ich hilflos mittendrin. Das war wirklich Stress pur.

 

 

 

Der Container so nah und doch so fern. Ohne korrekte Papiere keine Chance den Container aus dem Hafen zu bekommen. Noch schlimmer, jeder Tag im Hafen kostet 135 $. Letztendlich kamen die Papiere dann doch. Aber es war wirklich sehr aufreibend.

Wenn man das alles nicht selber erlebt, hört es sich harmlos an, aber glaubt mir, all das ist anstrengend!

Alleine die Fahrerei in dieser Stadt mit Staus ohne Ende. Wir fahren immer nur bis zum Hotel und dann mit Taxi, weil es einfach entspannter ist. Uns reicht es schon, wenn wir auf dem Rückweg noch durch die Stadt müssen, um etwas abzuholen. Ich mit Navi und Friedel fährt. Gibt immer Streit 😂 Seine Grippe hat Friedel dann auch noch an mich weitergegeben😳😂

Direkt n Las Galeras kam auch schon unser Container mit 600 Kisten, kompletter Fahrradwerkstatt sowie alle Möbel. 7 Leute haben 4 Stunden nur ausgeladen. Es war ziemlich chaotisch. Ich sollte dann auf einem Zettel die nummerierten Kartons abhaken. Allerdings hatten dann einige entweder keine Nummer oder es gab die Nummer bis zu drei mal. Da habe ich es aufgegeben. Es nützt ja eh nichts. Und wie will man 600 Karton an einem Tag kontrollieren.

Wieder in Las Galeras ist unser Bau heute ohne Ingenieur, der hat Termine in Santo Domino. Der Bauleiter ist in Samana um seinen Assistenten beizustehen, der gestern ins Gefängnis gekommen ist. Dieser hat sich das Leihauto vom Bauleiter geliehen und ist mit Frau und Kind unterwegs gewesen. Die Beiden haben sich wegen  Eifersucht der Frau im Auto gestritten, Sie hatte ein Messer dabei und ihn damit während der Fahrt bedroht. Vor der Polizei sind sie dann in den Graben gerauscht. Alle festgenommen und ab ins Gefängnis nach Samana.

Der Bauleiter schaut nun, dass sie dort auch zu Essen bekommen, den das muss man hier selber besorgen. Da geht es Boris Becker besser😂😂😂 Da nun auch Wochenende ist, kann man vor Montag nichts regeln, um Sie wider heraus zu bekommen.

Jeder Tag bringt neue Erlebnisse.

Gleich werde ich das erste Studio mit Möbeln einrichten. Bin schon sehr gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.