xxxxxxx Infos und Airb'n'b in Las Galeras, dem schönsten Fleck der Dominikanischen Republik xxxxxx Über einen netten Gruß auf meiner Kontaktseite freue ich mich...
Müllprobleme
Müllprobleme

Müllprobleme

Heute habe ich mich richtig geärgert. Die meisten Einheimischen und auch Haitianer haben überhaupt kein Verständnis, dass der Müll nicht einfach vor sich hingeschmissen wird. In unserem Projekt findet man überall Plastikmüll. Das ist schwer erträglich.

Ich habe mir dann überlegt, eine Person dafür zu bezahlen, damit sie den Müll täglich einsammelt und zum Ablageplatz bringt. Vorhin kam ich vorbei und musste feststellen, dass dieser den Müll nur davor gelegt hat und nicht in den gemauerten Bereich hineingestellt. Das Ergebnis, die Pferde, Esel und Hunde reißen die Tüten auf und alles liegt verteilt auf dem Weg zum Strand. Sehr peinlich für mich vor unseren Nachbarn, die sich oft organisieren um des Mülls Herr zu werden.

Als ich den Arbeiter darauf hinwies, dass die Tüten in den gemauerten Bereich gehören, meinte er nur, es sei nicht seine Verantwortung, weil er habe jemand Anderen mit der Entsorgung beauftragt. 😳😔

Du kannst es hundert Mal erklären, es kommt im Hirn nicht an. 2 Mal  am Tag essen sie dort. Alles kommt mit Styropor verpackt in Tüten aufs Land.  Fertig gegessen wird es einfach auf den Boden geschmissen. Mein Exmann sagt mir dann immer, dass sie andere Probleme hätten als über Müllentsorgung nachzudenken. Das sehe ich anders, weil auch die Reichen ihren Dreck wo sie gehen und stehen um sich schmeissen. So ganz langsam versucht der Ein oder Andere ihnen beizubringen, was es bedeutet, wenn die ganze Insel zumüllt. Aber das ist noch ein langer Prozess.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.